MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Fax.:0551/7974703

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport

  • MTV Geismar

1. Damen

Nur zwei Treffer nach der Pause


MTV Tostedt – MTV Geismar 19:12 (6:10). Mit nur acht Feldspielerinnen sind die MTV-Damen den weiten Weg nach Tostedt angetreten, um beim Tabellenelften, der seine letzten sieben Saisonspiele nicht gewinnen konnte, die Punkte zu holen. Bereits die ersten Minuten waren geprägt von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten, die sich durch das gesamte Spiel zogen, weshalb die Zuschauer ein sehr fahriges Oberligaspiel zu sehen bekamen. Dennoch war Geismar in der ersten Halbzeit deutlich besser als die Gastgeberinnen und zeigte sich gut auf die Heimmannschaft vorbereitet. Lohn war eine 10:6-Führung. Trainer Lennart Versemann haderte trotzdem mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft: „Eigentlich hätten wir mindestens 17 Tore in der ersten Halbzeit machen müssen. Allerdings sind wir zu häufig an der Lücke vorbeigelaufen und wollten keine Verantwortung beim Torwurf übernehmen.“

Die zweite Halbzeit, in der dem MTV nur zwei Tore gelangen, war eine schwache handballerische Vorstellung. Durch ein Tor in der 33. Spielminute konnte die Führung zwar sogar noch auf fünf Tore erhöht werden, allerdings folgte dann in den verbliebenen siebenundzwanzig Spielminuten nur noch ein weiterer Treffer. Deutlich zu wenig, um ein Oberliga Spiel erfolgreich zu beenden. Versemann versuchte diesen Leistungseinbruch zu erklären: „Wenn man nur mit acht Feldspielerinnen auswärts antritt, darunter vier Spielerinnen, die seit mehreren Wochen aus unterschiedlichen Gründen nicht oder nur teilweise am Trainingsbetrieb teilnehmen konnten, und Spielerinnen auf ungewohnten Positionen spielen müssen, dann bekommt man in der Oberliga am Ende dieses Resultat. In der ersten Halbzeit ist es uns noch gut gelungen, dieses Manko auszugleichen, aber mit zunehmender Spieldauer und den schwindenden Kräften konnten wir unsere fehlende Abstimmung leider nicht mehr ausgleichen.“ – Tore Geismar: Diek, Neuffer (je 3), Arthaus (2/1), Hartik, Homfeldt, Jurkait, Stielow (je 1).



4 Ansichten