• MTV Geismar

2. Herren

Freud und Leid dicht beisammen...

Kantersieg gegen Duderstadt, Unentschieden gegen den Tabellenletzten

MTV Geismar II – TV Jahn Duderstadt 28:9 (7:5)

In einer verhaltenen ersten Hälfte mit einem Halbzeitergebnis, das wie der Endstand einer Partie in der weiblichen D-Jugend wirkte (7:5), vergaben die Keiler unzählige klare Chancen.

Nach dem Pausen-Grappa rappelte sich die sehr gut aufgelegte Zwote allerdings auch im Angriff und erzielte inklusive eines zehn-Tore-Runs die zwanzig Buden, die auch schon in der ersten Hälfte gegen einen schwach auftretenden TV Jahn hätten fallen müssen. Duderstadt gab sich in Halbzeit zwei sehr schnell auf und so konnte die Zwote ihre Gäste mit 28:9 einstellig halten und den zweiten Tabellenplatz manifestieren, der mit Ouzo und Gyros beim Griechen des Vertrauens angemessen begossen/-gessen wurde.

MTV: Spinneker, Heise TW; Germershausen, Schröder, Kerklau, Münter je 4; Nagel 3/1, Linnemann 3, Hinz 2, Asikoglou, Seger, Merckelbach, Rosenberger je 1, Landesfeind mit ohne

HSG Oha II – MTV Geismar II 23:23 (13:10)

Nach dem hohen Sieg gegen wehrlose Duderstädter ging die Zwote durchaus überheblich in die Partie gegen den bis dato punktlosen Tabellenletzten. In der Annahme (und trotz entsprechender Warnungen durch den Coach), dass das Spiel ein Selbstläufer werden würde, wurden die Keiler gleich zu Beginn durch die Gastgeber überrannt und lagen schnell mit 1:3 hinten. Erst beim 6:7 konnte durch einen Strafwurf die Führung übernommen werden, die im Gegenzug jedoch gleich wieder egalisiert wurde, und Oha ging aufgrund einer zu fahrigen Deckung und überhasteten Abschlüssen der Geismaraner leicht wieder mit zwei Toren in Führung (9:7). Diese Führung konnten die Gastgeber bis zur Pause noch auf drei Treffer ausbauen (13:10).

Nach dem Pausenbrot kamen die Keiler besser ins Spiel und hatten beim Stand von 16:16 zunächst ausgeglichen und im Anschluss auf zwei Zähler erhöht (16:18). Doch Oha steckte nicht auf und glich ihrerseits aus (19:19). Nervöse Geismaraner schafften es in den letzten Minuten trotz sicherster Chancen nicht mehr, einzunetzen, es wurden u.a. ein Strafwurf und frei vom Kreis vergeben, so dass die Punkteteilung am Ende doch recht glücklich für die Gäste war (23:23).

MTV: Spinneker, Heise TW; Merckelbach 11, Münter 4, Nagel 3/2, Rosenberger 2; Hinz, Kerklau, Linnemann je 1, Ramb, Ahrend, Asikoglou, Landesfeind




82 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Fax.:0551/7974703

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport