• MTV Geismar

BTSV Eintracht Braunschweig - MTV Geismar Damen I: 20:41 (10:20)

MTV überzeugt im bisherigen besten Saisonspiel!


Im sechsten Saisonspiel reisten die Geismarer Damen zum Tabellensechsten BTSV Eintracht Braunschweig. Nachdem wir in den vergangenen zwei Spielen phasenweise guten Handball zeigten, jedoch die Gegner zu sehr agieren ließen und uns in den jeweils ersten 30 Minuten deutlich an die Spielweise der Konkurrenten anpassten, drehten wir zuletzt erst ab der zweiten Halbzeit auf und begannen unser Können zu zeigen. Heute erneut? Eine Halbzeit Handbremse - eine Vollgas?

Es sollte anders kommen: Die Damen in rot begannen auswärts mit hochgradig effektivem Handball. Der zuletzt geäußerte Trainerwunsch, dass sich die Mannschaft für die gute Arbeit endlich einmal von Anfang an belohnt, wurde von allen(!) umgesetzt. Dementsprechend ging Geismar mit 1:6 nach sechs Spielminuten deutlich in Führung. Zug zum Tor, Torwille, Gefährlichkeit in die Lücken und das passende Auge für die freie Mitspielerin ermöglichten diesen gelungenen Start. Bereits nach 8:30min war die heimische Mannschaft zur Auszeit gezwungen. Auch danach erhielt Braunschweig nur sehr selten einen effektiven Zugriff auf das Spiel, während Geismar weiterhin mit beachtlicher Abschlusspräzision die herausgespielten Torchancen verwandelte (3:9; 4:11; 6:12).

Aus dem Spiel heraus konnten wir mit einer aggressiven Abwehr und einer gut aufgelegten Torfrau das Positionsspiel Braunschweigs weitgehend unterbinden. Lediglich die gegnerische Kreisläuferin bereitete uns mit ihren insgesamt 8 Treffern einige Probleme, phasenweise hatten wir sie sehr gut unter Kontrolle, in anderen Situationen konnte sie jedoch nach gelungener Vorarbeit frei abschließen. Ob Gegentor oder Balleroberung, Geismar zeigte sich weiter torhungrig und schaltete schnell und sehenswert Angriff für Angriff um und baute die Führung weiter aus (7:14; 9:17). Mit einer 10-Tore-Führung gingen wir nach 30Minuten in die Halbzeit. Zehn Tore zu fangen ist selbstverständlich eine sehr gute Leistung, selbstkritisch betrachtet fallen davon fast die Hälfte noch auf unsere eigenen, eigentlich zu verhindernden, technischen Fehler zurück.

Zurück aus der Pause bot sich ein gleichbleibendes Bild: Geismar schaltete nicht ab, sondern war weiterhin tatkräftig bemüht, mehr sehenswerte Tore zu erzielen. Dementsprechend erzielten wir in den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit fünf Tore in Folge, zum Stand von 10:25. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass es uns mittlerweile gelingt als Mannschaft zu agieren, d.h. wir sind in der Lage ohne Qualitätsverlust zu wechseln und weiterhin die Leistung der zuletzt agierenden Spielerinnen zu bringen. Das zeigt zudem auch die Torschützenliste, in die sich an diesem Spieltag der gesamte Kader eintragen konnte. Erstmals spielten die Damen tatsächlich 60 Minuten ihr Können aus, ohne eine längerfristige Schwächephase zu zeigen (12:28; 13:31; 15:34). Somit konnten wir gegen Ende noch andere Abwehrformationen unter Belastung erproben. Auch wenn wir diese dann im Training nochmal thematisieren müssen, blieb der Angriff weiterhin brandgefährlich und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Somit konnten wir das Auswärtsspiel letztlich mit 20:41 gewinnen. An dieser Stelle muss dem Kader ein großes Lob für diese kontinuierliche Leistung über 60 Minuten ausgesprochen werden. Auch wenn der Gegner an diesem Spieltag mit den Gästen aus Geismar überfordert war, zeigt sich durch diese Leistung, welch ansehnlichen Handball wir zu spielen in der Lage sind, mit Sicherheit auch gegen noch stärkere Teams. Dies müssen wir am kommenden Wochenende im Spitzenspiel der Landesliga Braunschweig zeigen, wenn der 2. auf den 1. trifft.

Mit 12:0 Punkten und der Tabellenführung, empfangen wir am 09.11.2019 zu Hause um 17:00Uhr den Zweitplatzierten und direkten Verfolger SC Dransfeld. Um auch hier erfolgreich bestehen zu können, benötigen wir eure Unterstützung. Kommt vorbei!

Für den MTV spielten: Alena Linze (Tor), Cornelia Kahle (7), Dorothee Arthaus (5), Marie Knak (5), Merle Ziegler (4), Kira Stiens (4), Meryem Stielow (4), Laura Homfeldt (3), Beke Hartig (2), Katharina Krüger (2), Sarah Kossen (2), Friederike Lübbers (2), Sina Hirschel (1).

nuLiga Link zum Spiel: https://hvn-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=6489072&etag=5247caaa-731f-4028-9a14-6eb4a43c4dea


Marc Hampel (Trainer Damen I), MTV Geismar



15 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport