MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Fax.:0551/7974703

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport

  • MTV Geismar

Handball - 1. Damen - knapp verloren in Heidmark

Die Frauen des MTV Geismar verpassten dabei um Haaresbreite eine Überraschung gegen die HSG Heidmark. Gegen den Tabbellenvierten aus der Lüneburger Heide leuchtete am Ende ein 37:36 (19:16) auf der Anzeigetafel. Kira Stiens war mit zehn Treffern erfolgreichste Torschützin der MTV-Frauen.

Es war ein munteres Handballspiel, bei dem vor allem beide Angriffsreihen zu überzeugen wussten. Der Favorit aus der Heide erwischte den deutlich besseren Start und konnte bereits in der zweiten Minute mit 3:0 in Führung gehen. Die MTV-Frauen, die ohne ihren Trainer Lennart Versemann auskommen mussten, der zeitgleich mit den Herren in der Verbandsliga einen wichtigen Sieg gegen den VfB Fallersleben einfuhr, zeigten sich allerdings unbeeindruckt und glichen in der siebten Spielminute zum 4:4 aus. Nun entwickelte sich ein temporeiches Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich die HSG Heidmark bis zur Pause mit 19:16 leichte Vorteile erspielen konnte.

Der MTV gab sich allerdings nicht geschlagen. Durch einen Doppelschlag der zehnfachen Torschützin Kira Stiens glich der MTV zum 20:20 erneut aus. Mit nur zwei Auswechselspielerinnen angereist, machte sich in der zweiten Halbzeit aber der Kräfteverschleiß bemerkbar. Am Ende musste der MTV seinem hohen Aufwand Tribut zollen. Trainer Lennart Versemann zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Damen:

„Auswärts 36 Tore zu werfen ist schon sehr stark. Dass wir diese Partie beim Tabellenvierten und hohen Favoriten aus Heidmark so knapp gestalten können, zeigt, wie viel wir in dieser Saison schon gelernt haben und wie wir uns individuell und als Mannschaft weiterentwickelt haben. Anhand der 37 Gegentore, die wir bekommen haben, sieht man aber auch, dass wir verletzungsbedingt die Abwehr umstellen mussten und in dieser Konstellation so noch nicht zusammengespielt haben. Ich wünsche mir, dass wir in den letzten zwei Spielen das Glück auch mal auf unserer Seite haben und uns mit mindestens zwei weiteren Punkten aus der Oberliga verabschieden können.“

MTV: Linze, Merz; Stiens (10), Diek (6), Jurkait, Schilling (je 5), Neuffer (4), Popp (3), Arthaus (2/2), Hartig (1/1).


Bericht aus dem GT:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/mtv-geismar-mit-starkem-auftritt-in-der-heide/




26 Ansichten