MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Fax.:0551/7974703

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport

  • MTV Geismar

Handball - 1. Herren verliert gegen Duderstadt:

MTV Geismar - TV Jahn Duderstadt 17:22 (6:15)

Der Verbandsliga-Tabellenführer TV Jahn Duderstadt hat das Derby beim Schlusslicht MTV Geismar erwartungsgemäß gewonnen.

Zwar gingen die Gastgeber nach knapp zwei Minuten durch Jannis Schliesing mit 1:0 in Front, doch dann drehte der Spitzenreiter das Schwungrad tüchtig an und setzte die ersten Zeichen durch geschickte Konter. Über 5:1 (7.), 8:3 (15.) sowie den Lauf von 9:5 (22.) auf 16:5 zur Pause boten die Eichsfelder ohne den beruflich verhinderten Jannik Burgdorf und Maik Meyer gegen den ebenfalls personell geschwächten MTV (unter anderem ohne die verhinderten Spieler wie Torwart Lars Mindermann, Paul Kupsch und Erik Kempernolte) einen ordentlichen Part.

Wendepunkt kommt zu spät

Der MTVer Schliesing war nach dem Abpfiff geknickt: „Leider haben wir schon in der ersten Halbzeit das Spiel aus der Hand gegeben. Die zweite Halbzeit haben wir klar gewonnen. Der Wendepunkt kam aber zu spät, sodass es nicht für Punkte gereicht hat“. Schliesing, mit fünf Treffern erfolgreichster Werfer gegen Duderstadt, wechselt in der kommenden Saison zum Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg.

Doch nach dem Wiederanpfiff bröckelte der Eichsfelder Putz. Dem 18:11 (43.) folgte später nur noch ein 18:16 (54.). „Da haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert und viel zu viele Fehler gemacht“, kritisierte Kapitän Justin Brand. „Sieben Tore in einer Halbzeit sind einfach zu wenig“, gab der Torjäger unumwunden zu. Auch Brand selbst war leer ausgegangen.

Mangelnde Konzentration

Duderstadts Torwart Julian Krüger, der im ersten Durchgang zwei Siebenmeter parierte, bemängelte die zeitweise mangelnde Konzentration nach dem Wechsel. „Trotzdem freuen wir uns über den Sieg. Jetzt wollen am kommenden Sonnabend zu Hause gegen den SC Altencelle den Aufstieg perfekt machen.“

Ob Stephan Albrecht neben Dominik Kemke auch in der kommenden Saison weiterer Trainer beim MTV Geismar bleibt, steht noch in den Sternen: „Mit mir hat noch niemand gesprochen. Ich bin nach allen Seiten offen.“ Zuvor war am Wochenende bekannt geworden, dass Albrecht in der Spielrunde 2019/20 die Frauen des zukünftigen Oberliga-Aufsteigers HG Rosdorf-Grone nicht mehr betreuen und von Sascha Heiligenstadt, dem noch amtierenden Herren-Trainer der HSG Rhumetal, beerbt werden wird. – Tore MTV: Schliesing (5), Achsel (4), Kusterer (3/1), Benda, Zosel (je 2), Versemann (1).


aus dem GT - auszugsweise

https://www.sportbuzzer.de/artikel/ein-sieg-fehlt-dem-tv-jahn-duderstadt-noch-zum-aufstieg/




15 Ansichten