• MTV Geismar

HANDBALL mB2-Jugend belegt in der Saison 2018/2019 den 4. Platz

Im September 2018 begann die neue Spielzeit mit der Partie in Moringen.

Leider konnten wir an diesem Tag zu keiner Zeit unser eigentliches Leistungsvermögen auf die Platte bringen. In der Abwehr bekamen wir den Übergang von der offensiveren, auf Ballgewinn ausgelegten C-Jugend-Abwehr, auf die körperbetontere B-Jugendabwehr viel zu selten umgesetzt.

Im Angriff fehlten uns gegen die Moringer sowohl Ideen, als auch Durchsetzungskraft. Hierzu sei aber auch erwähnt, dass unser Spielmacher Julius mehrfach in 1-1-Situationen nur regelwidrig aufgehalten werden konnte - dies wurde nur leider nicht bestraft. ( 1 gelbe Karte und keine 2 Minuten-Strafe für Moringen stehen hier im Protokoll. ) Diese doch fragwürdige Regelauslegung, führte auch zu teilweise unnötigen und überharten Aktionen vor allem in der 2. Halbzeit. ( Endstand: 32:16 )

Jedoch offenbarte diese Partie recht früh in der Saison, dass wir gerade in der Intensität und Körperlichkeit der Abwehrarbeit noch viel zu tun hatten.

Bereits eine Woche später sah die Welt - zumindest teilweise - schon wieder ganz anders aus: Das Heimspiel gegen die 2. Mannschaft von Northeim gewannen wir verdient mit 31:28.

Mit nur 9 Spielern angetreten, konnten sich 7 in die Torschützenliste eintragen.

Hier zeigte sich, dass sich die Ausrichtung auf eine mannschaftliche und breit aufgestellte Spielweise eben immerwieder bezahlt macht.

Natürlich hatten wir diesen Tag mit Julius ( 12 ) und Justus ( 10 ) unsere Haupttorschützen, aber wir kamen eben auch immer wieder über die Aussen zum Torerfolg.

Es sei jedoch auch auf die Tatsache hingewiesen, dass wir unsere Punkte in dieser Saison eben fast ausschließlich gegen Mannschaften machen konnten, die wie wir hauptsächlich mit dem jüngeren Jahrgang 2003 besetzt waren. ( Northeim in diesem Fall sogar mit je 3 Spielern der Jahrgänge 2004 und 2005 ! )

Beim deutlichen 22:33 Asuwärtssieg in Worbis konnte auch unser Neuzugang Lukas das erste Mal seine Torgefahr zeigen und im Spiel in Zählbares ummünzen ( 7 ).

Wir dominierten die Gastgeber das gesamte Spiel über vor allem in spielerischer Hinsicht. ( Es konnten sich von 13 Feldspielern 9 mit Toren belohnen ! )

Das 35:15 in Duderstadt war leider einer der schwächsten Auftritte der Saison.

Zu keiner Zeit schafften wir es das körperbetonte Spiel der Hausherren anzunehmen.

Hinzu kamen viele technische Fehler im Offensivspiel.

Duderstadt spielte mit einem 2003er, der Rest waren 2002er. Wir hatten in unseren Reihen eben ein exakt umgekehrtes Verhältnis. Dies soll keine Ausrede sein, aber gerade in dieser Altersklasse kann eben 1 Jahr schon einen großen Unterschied machen.

Die nächste Partie gegen Weende/Plesse ging zuhause leider mit 24:28 verloren.

Bis 5 Minuten vor Schluss ( 22:22 ) gestalteten wir die Partie offen, aber auch hier konnten wir noch nicht wirklich das ganze Potential unseres Teams abrufen.

Es folgte im Dezember bereits das erste Rückspiel der sehr kleinen Liga gegen Moringen. Auch hier konnten wir bis zum 19:22 ( 42. Minute ) mithalten, ehe uns zum Schluss dann doch die Kräfte ausgingen. ( Endstand 21:28 )

Jedoch zeigte sich hier bereits eine deutliche Steigerung zum Hinspiel.

Der Start in das Handballjahr 2019 lief dann hervorragend. Mit deutlichen Siegen zuhause gegen Worbis ( 32:14 ) und in Northeim ( 25:42 ) zeigten wir, dass eine sehr erfreuliche Entwicklung zu beobachten war.

Die Abwehrarbeit wurde viel besser und im Angriff wurden entschlossener der Abschluss gesucht und konsequenter bis zum Torerfolg gespielt.

Hierbei sei u.a. die erfreuliche Entwicklung der Brüder Philipp und Nikolas genannt:

Ihre Absprache ( wenn auch oft ohne Worte ... ;) ) in der Defensive wurde besser und in der Offensive steigerte sich Philipp am Kreis kontinuierlich und profitierte hier auch immer wieder von den Zuspielen seines Bruders.

Das verlegte Hinspiel in Katlenburg konnten wir dann auch verdient mit 21:24 gewinnen. Zur Halbzeit ( 10:9 ) hinten und in der 35. Minute sogar mit 16:12 zurückliegend, drehten wir die Partie noch mit einer tollen Mannschaftsleistung.

Im Rückspiel gegen Duderstadt konnte sich der spätere Meister in Geismar mit 23:30 durchsetzen - zeigte dabei aber eine alles andere als meisterliche Leistung. Ab der 40. Minute - sie führten hier bereits mit 10 Toren - ließen sie sich zu zahlreichen unschönen und teils unsportlichen Aktionen hinreissen. Es hagelte für den TV Jahn - zurecht - 8 2 Minuten-Strafen und 2 Rote Karten.

Wir konnten unsere schwache Leitung aus dem Hinspiel zwar nicht in Punkten wieder gut machen, aber unser Auftreten war ein komplett anderes, ein sehr erfreuliches. So machte zB Justus an diesem Tag sein bis dahin bestes Spiel im linken Rückraum ( 7 ) und zeigte, dass er auch auf dieser Position zu überzeugen weiß ( spielte er doch in der mC-Saison noch meißt Linksaussen oder am Kreis).

Auch das Rückspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Weende/Plesse verloren wir zwar ( 23:32 ), aber wir zeigten erneut eine ordentliche Leistung.

Den Abschluss der Spielzeit 2018/2019 bildete das Rückspiel gegen Rhumetal in der IGS.

Hier ging es noch einmal hoch her.

Es war eine ausgeglichene Partie, die leider von einer unschönen Aktion in der 21. Minute geprägt wurde. Julius wurde im Tempogegenstoß umgerissen. Sein Gegenspieler hatte keine Chance bzw offensichtlich auch nicht die Absicht zum Ball zu kommen - die mehr als fällige rote Karte blieb leider aus.

Dies wäre schon ärgerlich genug, nur dass dann ausgerechnet dieser Spieler nicht nur noch weitere Tore erzielte und vorbereitete, sondern auch noch in letzter Sekunde den Siegtreffer für Rhumetal markierte, hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack.

Doch unabhängig davon zeigten wir auch hier wieder, was wir spielerisch und kämpferisch, als Mannschaft und auch individuell in dieser Saison für Fortschritte gemacht haben!

Wir schließen diese Saison mit Höhen und Tiefen also auf dem 4. Platz ab.

Festzuhalten bleibt, dass wir bei fast ausgeglichenem Torverhältnis mit nur 11 Zeitstrafen ausgekommen sind ( Duderstadt zb lag bei 40 ).

Natürlich können und werden wir hier auch in der kommenden Saison noch weiter an der Stabilität in der Abwehr arbeiten - aber es bleibt erfreulich, dass dies ein faires und im Kollektiv funktionierendes Team ist!

Es spielten:

Im Tor: Stefan und Marius ( vielen Dank für deine Unterstützung als mC-Jugendlicher! )

Auf den Aussenpositionen: Jakob, Fabio, Tim, Jonas, Jason

Am Kreis: Philipp und Dominik, ( Justus )

Im Rückraum: Julius, Justus, Lukas, Nikolas,Friedrich, Malte

Matze und ich hatten viel Spaß mit unserer Truppe und möchten uns bei allen Spielern bedanken und allen helfenden und unterstützenden Eltern!

�'



9 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport