• MTV Geismar

Handball: Saison der mB2 2019/2020 endet versöhnlich


Mit einem 14-köpfigen Kader ( 8 mal jüngerer Jahrgang ) starteten wir in diese Spielzeit mit dem Ziel, vor allem das Spiel im Verbund - sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff - zu stärken und weiter zu entwickeln.

In der Regionsliga mit 8 Gegnern, waren wir die einzige 2. Mannschaft eines Vereins - dies sollte sich dann auch in der ein oder anderen Partie zeigen.

Der Start fiel, mit der hohen Niederlage in Plesse, alles andere als erfreulich aus. Wir mussten mit 6 Feldspielern und 2 Torhütern anreisen - und das spiegelte leider auch das Ergebnis wider. Gerade was das Abwehrverhalten anging, bekamen wir hier keinen Zugriff auf den schnellen und torgefährlichen Rückraum der Gastgeber. ( 20 der 40 Tore gingen auf das Konto von 2 Spielern, die auch zum Ende der Saison unter den Top-Scorern der Liga landen sollten.)

Doch noch deutlicher zeigte sich, eine Baustelle im Angriff, die uns die gesamte Saison begleiten sollte: es fehlte der Zug zum Tor, der letzte Wille eine Entscheidung zu erzwingen.

Und in beiden Punkten greife ich mal vorweg: in den letzten 3 Partien, die wir vor dem Corona-bedingten Abbruch der Saison spielten, konnten die Jungs eine deutliche Steigerung sowohl im Abwehrverhalten, als auch in der Entschlossenheit im Angriff zeigen!

Auch in der 2. Partie fehlte uns mit Nikolas Reschke unser torgefährlichster Spieler. 17 geworfene Tore sind leider in diesem Jahrgang zu wenig. So mussten wir Uslar die 2 Punkte überlassen (17:21).

In den beiden folgenden Spielen waren mit Nikolas und Friedrich zwar zwei Spieler des 2003er Jahrgangs endlich zum Team gestoßen, allerdings konnten wir jeweils nur die 1. Halbzeit positiv gestalten.

Sowohl in Rosdorf, als auch in Moringen führten wir zur Halbzeit mit 15:10- verloren allerdings dann 21:20 und 30:22...

Beide Niederlagen waren unnötig und wären uns so in der 2. Saisonhälfte wohl nicht mehr passiert. Leider hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht das nötige Selbstbewusstsein, um uns für eine gute Leistung in der ersten Hälfte auch zum Ende hin zu belohnen.

Das Heimspiel gegen Rhumetal ging mit 19:23 knapp und unnötig verloren - hier ist es schade, dass wir nicht mehr die Gelegenheit bekamen, im Rückspiel zu zeigen, dass wir mit dieser Mannschaft auf Augenhöhe sind.

Gegen den späteren, verlustpunktfreien Meister aus Weende, bekamen wir dann doch mehr als deutlich unsere Grenzen aufgezeigt. (32:14)

Doch in den letzten beiden Partien in 2019 zeigten wir gegen Worbis mit einem 25:25 im Hinspiel und dem ersten Sieg (21:13) im Rückspiel, dass sich die inzwischen gleichmäßig hohe Trainingsbeteiligung und die daraus resultierenden positiven Entwicklungen, nun bemerkbar machten.

Leider tat uns die Winterpause und vor allem die trainingslose Zeit nicht gut - die kommenden Spiele in Münden (28:15) und in Uslar (32:19) gingen hoch verloren und spiegelten auch nicht wider, was diese Mannschaft eigentlich im Stande ist zu leisten.

Auch die Rückspiele in heimischer Halle gegen Rosdorf (18:24) und Moringen (23:25) gingen in der Folge verloren - allerdings mit einer deutlich ansteigenden Form in den jeweiligen Begegnungen.

So bildeten dann das Unentschieden im Rückspiel gegen Plesse (25:25) und der Sieg im letzten Spiel zuhause gegen Münden (25:18) einen mehr als versöhnlichen Abschluss für diese schwierige Saison.

Gerne hätten wir in den letzten beiden noch ausstehenden Matches unsere erfreuliche Entwicklung weiter gezeigt, aber auch so bleibt als Fazit, dass wir es - gerade auch im Verbund - geschafft haben im Laufe der Saison eine immer kompaktere und sicherere Abwehr zu stellen und uns im Angriff variabler ( wenige Mannschaften erzielten ihre Tore über fast alle Spieler verteilt wie wir ) und auch entschlossener zu präsentieren!

Wir hoffen, dass alle Spieler diese positive Tendenz in die kommende Spielzeit mitnehmen und möchten uns beim Team, allen helfenden und unterstützenden Eltern für diese Saison bedanken!

Matze und Nicke

Es spielten:

Marius, Luca

Nikolas, Philipp, Friedrich (Butze), Julius, Malte, Adrian, Tim, Tobias, Alexander, Linus, Finn, Jason

Als "Aushilfe" Emile : vielen Dank!

54 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport