• MTV Geismar

MTV Geismar 2. Damen siegt in Weende im Spitzenspiel 33:34 ( 17:16)

Wahnsinn in Weende – Zweite Damen feiert dramatischen Sieg im Spitzenspiel

Die Spieluhr war bereits abgelaufen und die Ergebnistafel zeigte 33:33. Erste Enttäuschung machte sich breit, hatte man doch eine 3-Tore-Führung in den letzten drei Minuten verspielt. Es gab noch einen letzten Freiwurf für uns auf der halbrechten Position – Amray schnappte sich den Ball, visierte die kurze obere Ecke an und Sekunden später lag sie unter einer Jubeltraube von total erschöpften Geismaranerinnen begraben.

Doch der Reihe nach: In einem munteren Spitzenspiel der bis dato verlustpunktfreien Damen aus Tuspo Weende und der zweiten Damen aus Geismar entwickelte sich ein reges Tore werfen auf beiden Seiten. Nach einem ausgeglichenen Beginn (4:4) konnte sich Weende in der Folge auf 10:6 absetzen. Vor allem die zielsicheren Rückraumspielerinnen der Tuspo bekam man zu dieser Zeit kaum in den Griff und die Bälle schlugen regelmäßig unhaltbar in den Torwinkel ein. In der Folge konnte man sich aber deutlich stabilisieren und bis zur Pause auf 17:16 herankämpfen. Im Angriff konnte das Tempo deutlich angezogen werden und man konnte einige einfache Tore aus der zweiten Welle erzielen. Auch war es immer wieder Jenni mit 10 (!) erfolgreichen 7-Metern und insgesamt 15 (!!) Toren, die uns im Spiel hielt. In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiter ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte die gegnerischen Angriffsreihen konstant unter Kontrolle halten. So konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Im Schlussspurt schienen wir durch einige konzentrierte Abwehraktionen und schnellen Toren im Gegenstoß den längeren Atem zu haben und sahen 3 Minuten vor Schluss (30:33) bereits wie der sichere Sieger aus. Allerdings gab sich Weende nicht geschlagen und konnte 8 Sekunden vor Schluss erneut ausgleichen. Auf der anderen Seite gab es dann noch einen Freiwurf und was danach geschah, hielt keiner für möglich: Amray fand die Lücke in der 6-Frauen-Mauer und versenkte den Ball im kurzen Eck! Alle Geismar-Damen liefen aufs Spielfeld und begruben die Siegtorschützen unter sich um danach mit dem obligatorischen „Derbysieger, Derbysieger hey, hey“ zusammen zu feiern! Positiv zu erwähnen ist, dass sich zum zweiten Mal alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.





23 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Fax.:0551/7974703

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport