• MTV Geismar

MTV Geismar Damen I - HSG Rhumetal: 45:18 (23:9)

Sechzig Minuten Torhunger!


Zum neunten Spieltag der Landesliga Braunschweig empfingen die Damen I des MTV Geismar zu Hause die Gäste aus Rhumetal. Das Ziel war ausgeschrieben: Nachdem man die letzten zwei Auswärtsspiele bei beiden Braunschweiger Mannschaften insgesamt über 70 Tore erzielte, sollte nun auch zu Hause dieser Tempohandball angeboten werden. Folglich haben wir uns in den beiden Einheiten zuvor thematisch mit Umschalt- und Tempoaktionen beschäftigt. Die Wirkung offenbart letztlich der Endstand.

Bereits zu Beginn zeigten die Damen Geismars ihren Torhunger und vor allem Pauline belohnte sich für ihre tollen Aktionen in die Tiefe mit vier Toren in den ersten sieben Minuten. Während wir uns in der Abwehr noch auf den Gegner einstellen mussten, konnte dieser zu Beginn noch relativ frei agieren und bestrafte unsere anfangs langsamen Füße mit einfachen Lauf- und Passtäuschungen (4:2; 6:2; 9:3). Die Abwehr formierte sich jedoch zusehends besser, agierte früher und nahm den Körperkontakt eher und sinnig auf. Mit insgesamt lediglich 19 Zeitstrafen und dem damit einhergehenden Spitzenwert der Liga im laufenden Spielbetrieb, zeigt die Statistik hier deutlich, dass die in rot agierenden Geismarer Damen eine zumeist harte aber überaus faire Abwehr stellen. Die dadurch erzwungenen Abschlüsse aus der zweiten Reihe konnten überwiegend von Alena im Tor entschärft und wiederum ins Umschaltspiel umgedreht werden. In der 18. Spielminute konnte erstmals eine Führung von 10 Toren zum Spielstand von 15:5 erspielt werden. An dieser Stelle muss das aktuell andauernde Lob erneut gesetzt werden. Obwohl die 2-Punkte-Frage zu diesem Zeitpunkte geklärt war, schalteten die Damen einen Gang hoch anstatt runter. Über sechzig Minuten dauerhaften Tempohandball und Torgier aufzubieten ist keine Selbstverständlichkeit, sondern zeigt die Arbeitsmoral der Mannschaft. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte die Führung auf den Zwischenstand von 23:9 ausgebaut werden.

Immer mit Fokus auf das aktuelle sowie die weiteren Spiele gab es einige Dinge in der Kabine anzusprechen. Diese sollten in den zweiten dreißig Minuten anders umgesetzt werden. Es bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Die meisten Zweikämpfe führten bereits zügig zum Überwinden der zugehörigen Abwehrspielerin und konnten entweder selbst oder durch Abräumen verwandelt werden. Einzig das hin und wieder stattgefundene Festrennen könnte kritisiert werden, dennoch war auch dabei das Binden zweier Abwehrspielerinnen sinnvoll eingeleitet worden. Lediglich den Ball konnten wir dann nicht mehr weiterspielen oder rannten mit einer dritten Spielerin in die gleiche Lücke. Nach knapp 43 Minuten konnten wir erstmals den Abstand von 20 Toren herstellen (33:13). Letztlich kann man der Mannschaft erneut eine überzeugend starke Leistung über die gesamte Spieldauer ohne sichtbare Schwächephase attestieren. Neun Gegentreffer pro Halbzeit und 45 eigene Tore sprechen hier eine deutliche Sprache, die letztlich nur als Mannschaft so umzusetzen ist. Mit der Schlusssirene verwandelte Sina mit ihrem Treffer den Spielstand zum gleichzeitigen 45:18 Endstand. Leider(!) wird sie uns aus privaten Gründen verlassen - die Tür zur Rückkehr steht natürlich jederzeit offen.

Ausblick für die zwei letzten Spiele der Hinrunde in diesem Jahr: Aufgrund der aktuellen Ergebnisse setzen wir weiterhin auf Leistung von Spiel zu Spiel - nicht auf sportliche Überheblichkeit!

Mit 18:0 empfangen wir am 07.12.2019 zu Hause um 19:00Uhr die Gäste des Northeimer HC II. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Für den MTV spielten: Alena Linze (Tor), Merle Ziegler (9), Marie Knak (8), Meryem Stielow (7), Beke Hartig (7), Sarah Kossen (6), Pauline Jurkait (5), Friederike Lübbers (1), Sina Hirschel (1), Dorothee Arthaus (1).

nuLiga Link zum Spiel: https://hvn-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=6489133&etag=63d23f08-d1c9-4fca-9709-af6bba79b299

Marc Hampel (Trainer Damen I), MTV Geismar




11 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Fax.:0551/7974703

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport