• MTV Geismar

MTV Geismar Damen I - Northeimer HC II: 30:13 (16:6)


Defensivleistung ermöglicht deutlichen Heimsieg!


Im zehnten Spiel der laufenden Braunschweiger Landesligasaison der Frauen, empfingen wir daheim die Gäste des Northeimer HC II. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr zerfahren und so konnten wir erst nach gut sechs Minuten mit einem Siebenmetertor durch Beke das 1:0 erzielen. In dieser Anfangsphase konnte sich der Rückraum nicht durch die zuletzt guten Aktionen in der Tiefe auszeichnen und agierte zu harmlos. Dafür gelangen jedoch die guten Anspiele an den Kreis, die Mery nach elf Minuten zum 4:1 nutzen konnte. Das wir uns nach 21 Minuten bereits deutlich mit 12:3 absetzen konnten, war vor allem auf die unzähligen Paraden von Alena zurückzuführen. Im Spagat den Ball mit einer Hand an die Latte lenken - solche und überdurchschnittlich viele sowie vor allem sehenswerte Paraden gelangen ihr in dieser Partie mehrfach (5:2, 8:3, 11:3).

Auch der Rückraum legte daraufhin eine Schippe drauf und agierte nicht mehr so zaghaft wie zu Beginn des Spiels. Nach 26 Minuten konnten wir erstmals eine 10-Tore-Führung beim Spielstand von 15:5 feststellen. Dass es bis zur Halbzeit insgesamt nur 6 Gegentore werden sollten, war zudem auch einer sehr stabilen Abwehr zu verdanken, die viele Würfe durch schöne Blockaktionen entschärfte. Dementsprechend konnten die 10 Tore bis zum Halbzeitpfiff verwalten und gingen beim Stand von 16:6 in die Pause.

In der Kabine drehten wir an einigen Stellschrauben und stellten einheitlich fest, dass wir insgesamt noch zu verschwenderisch mit den Chancen im Angriff umgingen. Umgehend wurde weiter an der Differenz gearbeitet, obwohl die Partie weitgehend an Spielfluss durch viele Behandlungsunterbrechungen verlor. An dieser Stelle gilt es der verletzten Northeimer Spielerin alles erdenklich Gute zu wünschen, in der Hoffnung einen langen Spielausfall umgehen zu können (18:7; 20:8; 22:11).

Obwohl wir in diesem Spiel einige gut herausgespielte Chancen aus dem Positionsspiel liegen gelassen haben, war jedoch das Umschalt- und Tempospiel erneut ein ausschlaggebender Faktor für diesen deutlichen Heimsieg. Zudem freuen wir uns auch, dass wir Fiona zurück in der Mannschaft begrüßen können, wobei sie sich umgehend in ihrem ersten Saisonspiel mit drei Treffern in die Liste der Torschützinnen eingetragen hat. Während Northeim erst in der 43. Spielminute das zehnte Tor erzielen konnte, zeigten die Damen in rot vor allem gegen Ende noch einmal, dass sie ihren Schnitt von 30,5 Toren pro Spiel auch in dieser Begegnung halten wollen. So erzielte Doro fünfzehn Sekunden vor Abpfiff den Endstand von 30:13 (23:12; 27:12; 29:13).

Mit 20:0 Punkten fahren wir am 14.12.2019 auswärts zum letzten Hinrundenspiel zur SG Zweidorf/Bortfeld. In diesem Spitzenspiel wollen wir beim Zweitplatzierten unser Möglichstes versuchen, um die Hinrunde dementsprechend erfolgreich abzuschließen.

Für den MTV spielten: Alena Linze (Tor), Merle Ziegler (6), Meryem Stielow (5), Beke Hartig (5), Dorothee Arthaus (4), Fiona Popp (3), Pauline Jurkait (3), Kira Stiens (2), Marie Knak (1), Friederike Lübbers (1), Cornelia Kahle.

nuLiga Link zum Spiel: https://hvn-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=6489115&etag=c1291f6f-dfe3-433c-b6a6-e9ada936db99

Marc Hampel (Trainer Damen I), MTV Geismar




0 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Fax.:0551/7974703

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport