• MTV Geismar

TG Münden II - MTV Geismar Herren II 25:28 (10:13)

Zwote: 3-Tore-Sieg gegen Münden II - MTV Good Horse springt höher als es muss.

TG Münden II - MTV Geismar II 25:28 (10:13)

(by Noel) Am frühen Samstagabend kam es im SH-Stadium in Hannoversch Münden zum Aufeinandertreffen der direkten Tabellennachbarn MTV Geismar Zwote und TG Münden II. Mit ordentlichem Rückenwind aus der Vorwoche starteten die Geismaraner vom Anpfiff weg mit einem ordentlichen Lauf. Uwe Heise, auch bekannt als Titan, hielt eigentlich alles, was irgendwie in Richtung Tor geschmissen wurde, und so setzte sich die Zwote mit 1:5 ab. Deubener und Müller zogen wunderbar die zweite Welle und konnten ihre Mitspieler und sich selbst immer wieder in Schussposition bringen, Otto hatte sich am Vorabend mit dem Powershampoo FA Man Energy Boost die Haare gewaschen und erzielte daher einige schöne Tore von außen. Auch der erfolgreiche Sieben-Meter-Schütze Asikoglu trug seinen Teil bei. Der neue Spitzname Good Horse kommt aber nicht von ungefähr. Daher überlegte sich die Mannschaft beim Stand von 7:13, dass eine kleine Pause angemessen sei, nicht dass man das Ding schon in der ersten Halbzeit dingfest macht. Daher vergaben die Geismaraner großzügig ihre Gegenstöße und der ein oder andere freie Wurf wurde dem Keeper an den Körper geworfen. Fair-Play vom Feinsten, welches in der sonst ziemlich ruppigen Partie für etwas Harmonie sorgte. So konnte sich Münden einen Pausenstand von 10:13 erspielen. Die Pausenansprache des Trainers war klar und direkt: Mehr bewegen, mehr Abstand von der gegnerischen Abwehr, und mehr Deckung. Gesagt – nicht getan, beim Zwischenstand von 20:20 in der 46. Minute hatte Münden das erste Mal ausgeglichen. In dieser Phase waren es die Linkshänder Seger mit seiner gefürchteten Wurfgewalt und Zwei-Meter-Meyners, die mit zwei Einzelaktionen dem Namen Good Horse wieder alle Ehre machten. Dann folgte eine kurze Phase, in der sich alle wieder ein bisschen zu viel anstrengten, sodass sich Geismar 22:27 absetzen konnte. Die Mündener waren in der Deckung sehr offensiv geworden, ein Umstand, den Germershausen und Deubener besonders gut nutzen konnten. Am Ende konnte der Sieg ungefährdet eingefahren werden, da die Mündener es nicht schafften, den Abstand auf ein Tor zu minimieren. Ein 25:28 stand am Ende auf der Tafel. Nach zwei äußerst knappen Siegen dieses Mal eine (nötige) Leistungssteigerung gegen den Tabellendritten. Da es jedoch in den letzten 10 Minuten für die ca. 30.000 angereisten Fans aus dem mündener Umland nicht besonders spannend war, werden wir versuchen, das nächste Spiel wieder ein bisschen knapper zu gestalten.

Heise, Roth (Tor), Germershausen (6/2), Asikoglu (5/5), Otto (4), Deubener, Seger (beide 3), Meyners, Dumse, Müller (alle 2), Klusmann/Goertz 1, Landesfeind, Kerklau, Rosenberger



Boxenfoto

17 Ansichten

MTV Geismar 1898 e.V.

Am Kalten Born 39a

37085 Göttingen

Tel.:0551/794362

Email: geschaeftsstelle@mtvgeismar.de 

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Kontakt   Datenschutz  Impressum

Handball in Göttingen - Handballer gesucht - Sportverein - Göttinger Süden - Tradition - Handball für Studenten - Junge Leute in Göttingen - Gemeinschaftlicher Sport